Haus und Hof

Die Elsa-Brandström-Schule liegt im Düsseldorfer Stadtteil Unterrath, An der Golzheimer Heide 120.
Das Schulgebäude wurde 1957 erbaut als Erweiterung eines 1937 fertig gestellten Schulkomplexes, der Heideschule, die zunächst als Volksschule gegründet, dann als Hauptschule weitergeführt wurde und die seit 1992 zwei städtische Grundschulen beherbergt, die katholische St.-Bruno-Schule im älteren Gebäudeteil und die evangelische Elsa-Brandström-Schule (vor 1995 war sie im alten Schulgebäude an der Kalkumerstr. beherbergt) im jüngeren Teil.
Die zweizügige Elsa-Brandström-Schule ist eine evangelische Konfessionsschule. Sie enthielt von 1995 bis 2007 einen jahrgangsgemischten Montessorizweig, der zwei Jahrgänge umfasste. In einem zweiten Zweig wurden die Klassen 1 bis 4 in Jahrgangsklassen unterrichtet. Mit der Umwandlung zur Montessorischule im Schuljahr 2007/2008 wurden sukzessive in allen Klassen jahrgangsübergreifende Lerngruppen eingerichtet.

Seit dem Schuljahr 2009/2010 lernen unsere Kinder in allen acht Klassen in der Jahrgangsmischung 1 bis 4. Die acht KlassenlehrerInnen haben das Montessoridiplom erworben. Die Schule führt nun den Namen „Elsa-Brandström-Schule, Städtische Evangelische Montessori-Grundschule“

 
 

Infos

Souterrain

1 Klassenraum, 2 OGS-Gruppenräume, 1 Küche/Mensa, 1 Kunst- und Werkraum, „Brennkeller“ mit Brennofen.

Die Aula im Anbau wird von beiden Schulen genutzt, das ehemaligen Fotolabor teilen sich unsere Schulsozialarbeiterin Frau Künstler, die ein gemütliches Büro mit Besprechungsraum eingerichtet hat und die Förderlehrerin; in der Unterkellerung befindet sich 1 Archivraum.

Erdgeschoss

Verwaltungsbereich mit Lehrerzimmer, Sekretariat und Amtszimmer, 3 Klassenräume, 2 OGS-Gruppenräume, OGS-Büro.

1. Etage

4 Klassenräume, 2 OGS-Gruppenräume, 1 kleiner Förderraum.

Gelände

Das Schulgebäude  ist von einem weitläufigen Garten umgeben; darin befinden sich die Beete, Barfußpfad und Buschwerk, die von der Garten-AG gepflegt werden, Kletterbäume, Höhlen, Rasenflächen, ein großer Sandkasten und eine große Terrasse mit Sitzsteinen, die für unterschiedliche Aktivitäten genutzt wird.

Sporthalle & Umgebung

Dem Schulstandort stehen an zwei Wochentagen eine Sporthalle auf dem Gelände sowie eine Sporthalle an der fußläufig zu erreichenden Kalkumer Straße zur Verfügung.

Die Bezirkssportanlage „Ammerweg“ schließt über einen kleinen Fußweg unmittelbar ans Schulgelände an.

Die städtische Jugendfreizeiteinrichtung „Ammerweg“ in der unmittelbaren Nachbarschaft ist Kooperationspartner mit Angeboten für die OGS .